Start der Werbekampagne für das Lesen und Schreiben. ALFA-Telefon-Team freut sich auf viele Anruferinnen und Anrufer

Am 8. September ist Welt-Alphabetisierungs-Tag. Der Tag an dem auf die globale Problematik des Analphabetismus und die Situation in Deutschland hingewiesen wird. Weltweit können 860 Millionen Erwachsene nicht richtig lesen und schreiben und in Deutschland zählen wir 6,2 Millionen Menschen, die als gering literalisiert gelten.

Eines der drängenden Probleme ist, dass nur ein Bruchteil der Betroffenen den Weg in Lese- und Schreibkurse findet. An dieser Stelle setzt der Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung seit 25 Jahren mit dem Angebot des ALFA-Telefons ein deutliches Zeichen und berät Betroffene aber auch das berufliche und private Umfeld zu den vorhandenen Bildungs- und Beratungsmöglichkeiten. Dabei greifen die Beratungsfachkräfte auf eine eigene Datenbank zurück, die mittlerweile bundesweit mehr als 1.200 Unterstützungsangebote enthält.

Anlässlich des Welt-Alphabetisierungs-Tages startet in diesen Tagen die Werbekampagne „Mein Schlüssel zur Welt“ in der das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Fernsehspots und in den Sozialen Medien für das Lernen wirbt. Immer mit dabei ist das ALFA-Telefon!

Text: Ralf Häder