Ein Interview mit Peter Hubertus. Trotz positiver Schritte und Entwicklungen sind weiterhin viele Fragen ungeklärt und das Problem der geringen Literalität ständig aktuell.

Heute, 25 Jahre nach dem Start des ALFA-Telefons und 20 Jahre nach dem Erscheinen des „Standardwerks“ der Alphabetisierung, blickt Peter Hubertus im Interview mit Juliane Averdung sowohl zurück als auch nach vorne. Neben Marion Döbert ist Peter Hubertus Autor von „Ihr Kreuz ist die Schrift“ und war erster Berater am ALFA-Telefon.

„Analphabetismus ist ein Kollateralschaden unserer Wissensgesellschaft.“ Mit diesen Worten hat Peter Hubertus schon vor vielen Jahren eine Seite des Phänomens des funktionalen Analphabetismus skizziert.

Ihr „Kreuz ist die Schrift. Analphabetismus und Alphabetisierung in Deutschland“ ist im Jahr 2000 erschienen. Die Autoren Marion Döbert und Peter Hubertus befassen sich in neun Kapiteln mit der Definition, der Größenordnung und dem Erscheinungsbild des funktionalen Analphabetismus in Deutschland. Zudem liefern sie Hintergründe zur Lebenswelt, zu den Lernmotiven sowie der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Alphabetisierung. Hier finden Sie „Ihr Kreuz ist die Schrift“ als Download.

Text: Ralf Häder