Wie funktionaler Analphabetismus auch in der digitalen Welt Teilhabegerechtigkeit verhindert. Und was man dagegen tun kann!

Digitaler Espresso – das ist das Wachmacher-Format des Katholisch-Sozialen Instituts in Zusammenarbeit mit der Landesarbeitsgemeinschaft Katholische Erwachsenen- und Familienbildung NRW zu Herausforderungen des Digitalen Wandels. In seiner Novemberausgabe war Ralf Häder zu Gast bei André Schröder und Martin Kutz. Gemeinsam diskutierten sie über Chancen, Risiken und Gestaltungsspielräume, die sich in einer digitalen Gesellschaft ergeben.

¯\_(ツ)_/¯ Keine Ahnung? Die meisten würden jetzt googeln. Mehr als sechs Millionen Deutschen hilft das nicht. Als Menschen mit eingeschränkten Lesefähigkeiten fühlen sie sich mit der Nutzung von Suchmaschinen und Informationstexten überfordert.  Online einen Termin buchen für ein Hilfsangebot? Keine Chance, wenn einem dabei niemand hilft. Ralf Häder vom Bundesverband Alphabetisierung präsentiert uns seine Lösung: einen Chatbot, der helfen soll, passende Lernangebote zu finden und selbst beim Lernen unterstützt. Welche Chancen bietet dieses Dialogsystem? Wir haken nach – mit Ihnen! 

Hier geht es zum kompletten Programm der Themenreihe Bildung.Sozial.Digital und zu weiteren Podcasts.

Hier ist ein kurzer Einspieler zum Digitalen Expresso.

Weitere Informationen zu ALFA-Bot finden Sie sowohl beim Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung, auf der Homepage der AlphaDekade und in dieser Pressemitteilung.

Text: Ralf Häder