In der Reihe „Mein Weg in den Lese- und Schreibkurs“ ist in Kooperation mit der Volkshochschule Duisburg das zehnte Video entstanden.

Eva Wortmann, Fachbereichsleiterin für Grundbildung, zeigt Zuschauerinnen und Zuschauern den Weg in ihr Beratungsbüro und stellt das Lese- und Schreibangebot der VHS Duisburg vor. An insgesamt drei Standorten in Duisburg gibt es die Möglichkeit für Erwachsene lesen und schreiben zu lernen: Stadtmitte (Steinsche Gasse 26), Hamborn (Parallelstraße 7, Standort Nord) und Rheinhausen (Körnerplatz 1, Standort West). Eva Wortmann ist am Standort Stadtmitte und hat ihr Beratungsbüro im Raum 202.

Die Kurse an der VHS Duisburg finden in kleinen Gruppen von fünf bis zehn Personen statt und es „ist immer eine freundliche, fröhliche Atmosphäre in den Kursen“, so die Fachbereichsleiterin. Die Kursbesucherinnen und Kursbesucher lernen mit Unterstützung von Lehrenden in ihrem eigenen Tempo.

„Habt keine Angst, kommt in die Kurse rein und lasst euch helfen!“, mit diesen Worten möchte Kerstin, eine Kursteilnehmerin an der VHS Duisburg, anderen Erwachsenen Mut machen lesen und schreiben zu lernen. Sie selbst besucht einen Kurs an der Volkshochschule Duisburg und fühlt sich dort sehr wohl.

„Mein Weg in den Lese- und Schreibkurs“ mit Eva Wortmann von der Volkshochschule Duisburg

Hier finden Sie das Video aus der Reihe „Mein Weg zur VHS“.

Die Videoreihe „Mein Weg in den Lese- und Schreibkurs“, die im Rahmen des ALFA-Mobil Projekts entstanden ist, ist ein Baustein, der dazu beiträgt die Hürden in den ersten Lese- und Schreibkurs für Erwachsene weiter zu senken.

Von Agnieszka Jaworski